Wissenskapital

Was man wissen sollte…

Wissenskapital - Was man wissen sollte…

Gedruckte Jahreskalender

Vom winzigen Einsteck-Kalender im Scheckkarten-Format bis hin zum überdimensionierten Wandplaner mit weit über einem Meter Größe haben Jahreskalender inzwischen alle Bandbreiten des Denk- und Machbaren erobert. Denn trotz der sich verbreitenden virtuellen Alternativen bleiben tagtäglich sichtbare, reale Jahreskalender unvermindert beliebt und nützlich.

In Privatwohnung und Betrieb behaupten sie standhaft ein vielseitiges Nutzungspotenzial vom rein dekorativen Stilmittel bis hin zum rasch überschaubaren Terminsammler, der Tag für Tag an Arztbesuche, Geburtstage, Urlaubsabstimmungen und dringende geschäftliche Verabredungen erinnert.

Der Jahreskalender in Printform

Fotokalender 2012Abgesehen davon, dass ein anspruchsvoll gestalteter Foto-Jahreskalender im schnöden Alltag durch grandiose Szenerien fremder Länder, der Natur oder künstlerischer Höchstleistung das Leben bereichert und vielleicht sogar mit individueller Gestaltung an die Highlights im Kreise liebster Freunde erinnert, sind die auf reinen Nutzwert abgestimmten Varianten bisweilen völlig unentbehrlich. Das hochwertig gebundene Terminbuch auf dem Schreibtisch eines Managers bekräftigt dessen persönlichen Bezug zu besonders wichtigen Gesprächen. Familienplaner an der Wand mit witzigen Cartoon-Motiven machen Jung und Alt Freude und erleichtern das Zusammenspiel der Angehörigen im Jahreslauf. Spezielle Gartenplaner, Bauern- und spirituelle Kalender eröffnen neue Dimensionen im Umgang mit der Natur und der Selbstbesinnung. Ein Haushaltsplaner lässt bei sorgfältigen Einträgen anfallender Ausgaben das Geld nie knapp werden.

Originelle Jahreskalender bereichern den Arbeitsplatz

Tischkalender müssen längst nicht mehr nur langweilige Blöcke mit Ringbindung sein. Im Zuge der Zeit sind Mousepads, Stiftboxen oder Notizblock-Halter mit integrierten Jahreskalendern selbstverständlich geworden. Hier ist auch viel Freiraum für persönlichen Stil entstanden: ob nostalgisch verspielt oder futuristisch – die Variationen kennen kaum noch Grenzen. Jahreskalender sind von den Produzenten zunehmend auf bekennende Anhänger verschiedenster Liebhabereien avisiert. Sport-, Tier- und Naturfreunde werden nicht minder bedient wie Technik-Fanatiker, aber auch Träumer in erotischen Fantasien und religiösen Kulten aller Art. In diesen Themenbereichen gewinnen Taschenbuch-Kalender – zusätzlich garniert mit einer Vielfalt ergänzender Infos zum Thema – zunehmend an Beliebtheit. Der “Zeitgeist” wird keineswegs verleugnet.

Kategorie: Wirtschaft

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*